Plug-Plant intern

Aus PPwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


1 Bartender

2 David

3 Oracle

3.1 Oracle 12 Datenbank und Client installieren, PAT einrichten; Arbeitsabläufe

3.2 Oracle 11 Datenbank und Client

3.3 Sessions, gesperrte Objekte und Transaktionen

3.4 PFILE und SPFILE

Der SPFILE ist binär, kann also nicht direkt geändertg werden. Dafür kann er im laufenden Betrieb mit entsprechenden Oracle Kommandos geändert werden.

show parameter spfile; Kein Ergebnis: PFILE

Oder bei geöffneter Datenbank:

SELECT DECODE(value, NULL, 'PFILE', 'SPFILE') "Init File Type" 
   FROM sys.v_$parameter WHERE name = 'spfile';

3.5 Redo Log

3.5.1 Einführung

3.5.2 Informationen zu den Redo Logs

SELECT group#,members,status,bytes/1024/1024 as mb FROM v$log;
SELECT * FROM v$log;
SELECT * FROM v$logfile;

3.5.3 Häufigkeit des Wechsels der Log Dateien

  • Die Redo Log Dateien sollten nur alle 15 bis 30 Minuten gewechselt werden (log switch frequency [http://www.dba-oracle.com/t_thread_cannot_allocate_new_log_sequence.htm ).
  • Sonst kann es zu den Fehlern Thread 1 cannot allocate new log, sequence ... und/oder Checkpoint not complete kommen ([1]).
  • Zu finden im alert_....log (z.B. im Ordner d:\app\diag\rdbms\pac\pac\trace\).


set lines 120;
set pages 999;
SELECT
to_char(first_time,'YYYY-MON-DD') day,
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'00',1,0)),'999') "00",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'01',1,0)),'999') "01",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'02',1,0)),'999') "02",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'03',1,0)),'999') "03",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'04',1,0)),'999') "04",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'05',1,0)),'999') "05",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'06',1,0)),'999') "06",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'07',1,0)),'999') "07",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'08',1,0)),'999') "0",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'09',1,0)),'999') "09",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'10',1,0)),'999') "10",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'11',1,0)),'999') "11",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'12',1,0)),'999') "12",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'13',1,0)),'999') "13",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'14',1,0)),'999') "14",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'15',1,0)),'999') "15",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'16',1,0)),'999') "16",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'17',1,0)),'999') "17",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'18',1,0)),'999') "18",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'19',1,0)),'999') "19",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'20',1,0)),'999') "20",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'21',1,0)),'999') "21",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'22',1,0)),'999') "22",
to_char(sum(decode(to_char(first_time,'HH24'),'23',1,0)),'999') "23"
from
v$log_history
GROUP by
to_char(first_time,'YYYY-MON-DD')
ORDER BY to_char(first_time,'YYYY-MON-DD') ;

3.5.4 Ändern

  • Die Redo Logs können nur ergänzt und gelöscht werdn ([]).
alter database add logfile
     ('d:\app\oradata\pac\REDO09.LOG')
     size 500m;

alter database drop logfile group 10;

3.6 Verschiedenes

Concept Link: Kategorie Oracle

3.7 SQL Developer

Sqldeveloper 48.jpg


4 PL/SQL

4.1 Jobs

4.2 Viele Zeilen aus einer Tabelle löschen

Das Löschen von Millionen von Zeilen kann die ganze Datenbank ausbremsen, weil irgendwann der Redo Bereich (fürs Rollback) überläuft. Wenn die Tabelle nicht über Truncate geleert werden kann, hilft diese Prozedur (die natürlich angepasst werden muss).

BEGIN
  FOR I IN 1..100 LOOP
    DELETE FROM B_LOG WHERE timest IN 
      (SELECT timest 
        FROM b_log 
        WHERE (workstation = 'TPP_TAET_CHARGE_ARBEIT_PLAN' OR substr(timest,1,8) < '20201030')
          AND rownum < 1000001);
    IF  SQL%FOUND THEN
      DBMS_OUTPUT.put_line(i||'. Durchlauf: '||SQL%ROWCOUNT||' Zeilen gelöscht');
    ELSE
      IF i = 1 THEN
        DBMS_OUTPUT.put_line('Keine Zeilen zum Löschen');
      ELSE
        DBMS_OUTPUT.put_line('Keine Zeilen mehr zum Löschen nach '||i-1||' Durchläufen ('||SQL%ROWCOUNT||')'); -- wird nicht ausgegeben, wegen EXIT danach? 
      END IF;
    END IF; 
    EXIT WHEN SQL%NOTFOUND ;
    COMMIT;
  END LOOP;
END;

4.3 Oracle Pakete

5 Scanner

6 Support-Anfragen

6.1 Allgemeines (PAT)

6.2 Drucker

6.3 Pivot-Verknüpfungen

7 Webportal

8 Windows

siehe auch Outlook als Standard Mail Client unter Windows 10

8.1 Windows 10

siehe auch Outlook als Standard Mail Client unter Windows 10

Durch Windows update auf TS-Servern kann es sein, das man im Menü ein Fenster öffnet und es kommt nicht in den Vordergrund. Dann hilft vielleicht folgender Link: Win-10-Forum

9 Outlook

10 Securepoint

10.1 Cloud Connector / UTM

10.2 Antivirus Pro

11 Wortmann TerraCloud

siehe auch im Abschnitt Securepoint

11.1 Technical Center

11.2 Backup

11.3 Umwelt / Energie

  • Das Rechenzentrum hat 8000 m² Solarmodule auf dem Dach mit 600 kW Leistung.
  • Der Strom reicht aber nicht für den Strombedarf des Rechenzentrums.
  • Ein Teil des zugekauften Stroms ist Ökostrom.
  • Sie habe eine Frischluftkühlung, brauchen also im Winter keine Klimaanlage.
  • 700 VMs in einem Rack werden mit max. 8 kW Strom versorgt, in der Regel reicht aber 4 kW.
    • Dazu kommen natürlich noch die Speicher (virtuelle Festplatten).

12 TSplus

13 Server-Eye

Smart Updates

14 AutoDoc HSE

15 HeidiSQL

  • Reservierte Wörter wie key können mit ` (Gravis, backtick oder backquote) maskiert werden.

16 PAT

16.1 Bestellplanung / Purchase Planning

16.1.1 sql.ini

In der sql.ini (/PAT/tsk/) muss folgendes stehen (im Block [oragtwy] nach remotedbname):

;hier

longbuffer=32767
substitute=„;“
substitute=SYSSQL.,
fetchrow=20

oder so?

;hier

longbuffer=32767
substitute=ä;ô
substitute=SYSSQL.,
fetchrow=20

Sonst kommt z.B. der Fehler ORA-00923: Schlüsselwort FROM nicht an erwarteter Stelle gefunden (beim Aufrufen der Bestellplanung).

17 PAT Enterprise

17.1 Allgemeines

17.2 BI-Creator

17.3 Welche .NET Framework-Version ist installiert?

Zum Arbeiten mit PAT Enterprise muss zwingend mindestens .NET Framework 4.8 installiert sein. Die aktuell installierte Version findet man im Registrierungs-Editor.

Framework-Net Version.png

Im aufgeführten Pfad (kein Punkt davor) muss für die Version 4.8 der Release-Wert in den Ordnern "Full" mindestens 528040 anzeigen.

Meist ist die Datei im Ordner 1031 in der älteren Version!

Möglicherweise muss dazu die Basis auf "Dezimal" umgestellt werden.

Die Installationsdatei befindet sich in unserem Setup-Ordner.

Microsoft Link: Welche Framework-Version ist installiert

17.4 Zwei Felder verknüpfen

Wie können zwei Felder - z.B. Name1, Name2 - miteinander verknüpft werden?

select Name1||' '||Name2 Beide_Namen ....

18 PAT API

CDS Doku zum Einrichten von HTTPS

19 Sonstiges

Concept: Amyuni deinstallieren