6) Oracle Client konfigurieren

Aus PPwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oracle 39.png

Über den Windows-Icon und „O“ aus dem Ordner "Oracle - OraClient12Home" (1) auf den Net-Konfigurationsassistenten (2) klicken.

Oracle 40.png


Oracle 41.png

Bei einer Erstinstallation erscheint in der nächsten Abfrage nur die Option „hinzufügen“, sonst sind auch andere Möglichkeiten freigegeben.

Oracle 42.png

Den Namen der Oracle-Datenbank (hier „PLUGPLANT“) eintragen.

Kundennamen eintragen und bestätigen.

Oracle 43.png

Diese Abfrage bestätigen.

Oracle 44.png

Den Host-Namen oder die IP-Adresse des Servers-auf dem die Oracle-DB installiert ist, eintragen.

Der Server-Name ist zu finden unter "Einstellungen, System", für die IP-Adresse öffnet man auf dem Server die DOS-Box und gibt "IPCONFIG" ein.

Oracle 45.png

Empfehlenswert: einen Test durchführen.

Oracle 46.png

Die Verbindung wird hergestellt, aber die Anmeldedaten stimmen noch nicht.

Oracle 47.png

Anmeldung ändern; die interne Anmeldung ist standardmäßig „PAT“; das Passwort - wenn unbekannt - im PP-Support erfragen.

Oracle 48.png

Jetzt sollte diese Meldung kommen.

Mit >>weiter<< bestätigen.

Oracle 49.png

Den Net Service-Name ändern auf „JUNGPFL“.

Oracle 50.png

Weiter.

Oracle 51.png

Sehr schön.

Oracle 52.png
Es erscheint wieder der Anfangsbildschirm.

„Fertig stellen“ bestätigen.

1 Arbeitsplätze verlinken

Oracle.png

Auf jedem Arbeitsplatz muss mit dem Server verlinkt werden. Wir empfehlen hierfür das Laufwerk "P".

Für andere Laufwerke muss die Verknüpfung in den Settings der Infobox des PPsmart entsprechend geändert werden.

Anschließend müssen die Arbeitsschritte 5) und 6) auf dem Arbeitsplatz ebenfalls durchgeführt werden.

1.1 Eintrag in SQLNET.ora

Ab DB-Version 12.2 muss zum Vermeiden überflüssiger Speicherdateien für jeden Arbeitsplatz unter C:\app\client\product\12.2.0\client_1\network\admin in der SQLNET.ora folgende Befehlsfolge eingetragen werden:

DIAG_ADR_ENABLED=OFF
DIAG_SIGHANDLER_ENABLED=FALSE
DIAG_DDE_ENABLED=FALSE

1.2 PAT starten

Als nächsten Schritt kann man 7) PAT ohne PPsmart starten.