Statusarten

Aus PPwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei der Auftragserfassung durchläuft die Spalte „ST“ (=Status) für jede Zeile mehrere Zustände, aus denen man den Verlauf des Auftrags von der Erfassung über die Auslieferung bis zur Rechnungstellung ersehen kann.

Produktionsstatus 01.png

1 Status „AN“

Produktionsstatus 02.png

Bei der Auftragserfassung haben die Artikel zunächst den Status „AN“ (= Angebot).

2 Status „PR“

Produktionsstatus 03.png

Nach Freigabe der Artikel (Pfeil) sollte der Status „PR“ (= in Produktion) dort stehen. In der Spalte „SA“ erscheint „N“ = normal (oder zunächst „F“ = Fehler, beim nächsten Freigeben "N")

Mögliche Fehlermeldung:

  • "Der Liefertag ist kleiner als die aktuelle Woche!"

3 Status „FE“

Wird in der Eingabe ein falsches Feld gewählt oder etwas ausgelassen, kommen bei der Freigabe mit „F8“ schon vor dem Speichern eine oder mehrere Fehlermeldung/en:

  • „keine Daten zu dieser Variante vorhanden!“
    • Diese Meldung kann auch beim Kopieren von Artikeln aus dem Vorjahr oder beim Datenimport entstehen, wenn die Stammdaten sich geändert haben.
  • „keine Variante eingetragen!“
  • „Menge fehlt“


Erst nach erfolgter Eingabe kann aus dem Feld zum nächsten Eingabefeld weitergesprungen werden. Werden die Meldungen ignoriert, ändert sich der Status zu „FE“ und die Zeile wird rot.

Produktionsstatus 04.png

Dann erneut mit „F8“ freigeben.

Produktionsstatus 06.png

Nach erneuter Freigabe und „F3“ (abspeichern) bleibt der Status „FE“ und die Zeile erscheint in grün:  Die Menge fehlt und es ist kein VK-Preis hinterlegt. Der Status „FE“ ist eher selten.

4 Status „NF“

Dieser Status „NF“ bedeutet "nicht freigegeben". Er kann unterschiedliche Ursachen haben.

left600px

Der bereits in der Vergangenheit liegende Produktionszeitpunkt (unter Berücksichtigung der Vorlaufzeit) wird nach erneuter Freigabe in „PR“ umgewandelt!

5 Die Spalte "SA" = Statusart

Folgende Statusarten (aufgeführt in der Spalte „SA“ ) können Auslöser für ein „NF“ sein :

5.1 „A“

Wird die Statusart „A“ angezeigt, überprüft das PAT die verfügbare Menge der Ausgangsvariante.

5.2 „V“

In der Statusart „V“ wird die Menge der Verkaufsform überprüft, sofern der Produktionszeitpunkt überschritten ist.

5.3 „Z“

Die Statusart „Z“ bedeutet: „Produktionstermin (inklusive Vorlaufzeit) überschritten“ (das Programm rechnet die Produktionszeit auch für die Ausgangsvarianten rückwärts!) Siehe "Warnhinweis im gesonderten Kasten".

5.4 „L“

Die Statusart „L“ = laut Anbauplan nicht möglich.

5.5 "P"

Bei eingetragener Preisuntergrenze erscheint "P", wenn diese unterschritten wurde.

5.6 „W“

„W“ = Artikelsperrmatrix


Bei Statusart = A, V, Z ist ein Aufheben der Sperre (bei entsprechender Berechtigung) durch 2. Freigabe möglich

Der Status wird dann auf „PR“ gesetzt!

Bei Statusart = P, L, W ist eine Freigabe nicht möglich.

6 Status „ST“

Border

Dies sind stornierte Aufträge; in der Auftragsmaske wird im Positionsstatus der Haken bei „stornierte“ gesetzt und bei allen anderen Positionen entfernt.

Über „F5“ kann man den Auftrag aussuchen und anklicken. Möchte ein Kunde seinen Auftrag oder Teile davon stornieren, wird in diesem Auftrag die zu stornierende Zeile/n markiert. Anschließend mit „F3“ oder Anklicken des "Speicher"-Icons speichern.

Produktionsstatus 08.png

Dann wechselt man in den Reiter „Einzelerfassung“, um im Textfeld den Stornogrund einzutragen - oder man gibt es in der "Artikelerfassung" im Textfeld "TEXT" ein.

Die stornierte Zeile ist in hellgrauer Schrift. Wird nun erneut mit „F3“ gespeichert, ist (bei entsprechender Berechtigung) die Zeile gelöscht.

Mit „F4“ (oder dem „Pinsel“-Icon) wird der komplette Auftrag gelöscht!

Ein Rückholen ist über die „Kopier“-Funktion möglich (Zeilen markieren, „Kopier“-Icon anklicken).

7 Farben im Auftrag

7.1 Pink

Pink = Etikettenpreis geändert

Produktionseingabe 03.png

7.2 Violett

Violett = es ist eine Produktion(-seingabe) erfolgt und gespeichert. Ruft man jetzt den Auftrag erneut auf, ist die Zeile violett gefärbt.

Produktionseingabe 04.png

Farbe violett 01.png

Über "Stammdaten/Betriebsdaten/Firmen" kommt man in das Fenster, in dem dieser Parameter festgelegt ist; zunächst wählt man die Firma aus (1), wechselt dann auf den Reiter "Einstellungen" (2) und den "Tropfen" bei "Sonstige" (3). Nun öffnet sich ein weiteres Fenster. Der Parameter "Auftrag: Anzeige ob Produktion vorhanden" (4) sollte angehakt sein.

7.3 Blau

Blau = in der Tourenplanung auf Tour eingeplant.

Tourenplanung 05.png

Nach erneutem Aufruf des Auftrags sind beide (!) Zeilen blau gefärbt.

7.4 Rotbraun

Rotbraun = Lieferschein gedruckt

Lieferschein 04.png

Der Status bleibt bis hierhin auf „PR“ und kann geändert werden.

8 Status „LF“

Erst nach Fixieren des Lieferscheins (Haken bei „Lieferschein fixieren“ setzen) wird der Status auf „LF“ gesetzt. Jetzt kann der Auftrag nicht mehr verändert werden!

9 Status „PL“

Für Planungsaufträge, die nicht mit einem konkreten Auftrag verbunden sind, wählt man im Fenster „Auftragskopf“ in „Auftrags-Art“ „Planungs-Auftrag“ aus.

Planungsauftrag 01.png


Die Status-Art „SA“ bei dieser Auftragsform kann nur „N“ oder „Z“ sein. Der Auftrag wird nach Erfassung sofort freigegeben.

Planungsauftrag 02.png

10 Status "RE"

Ist eine Rechnung gedruckt, ändert sich der Status auf "RE".

11 Status "AB"

Nach Zahlungseingang ist der Vorgang vollständig abgeschlossen; der Status ändert sich auf "AB".

12 Wöchentliche Kontrolle des Auftragsbestands

12.1 Gibt es Aufträge, die eingegeben wurden, aber nicht produziert werden können?

im Positionsstatus folgendes anhaken::
Angebot
nicht freigegeben
Fehler
dann "F5"
-> die jetzt angezeigten Aufträge befinden sich nicht in Produktion!

12.2 Sind noch Aufträge aus vergangenen Wochen offen?

Produktionsstatus 09.png

Im Positionsstatus „freigegeben“ anhaken (1), alle anderen Haken entfernen, suchen mit „F5“ (2) und den Auftrag aufrufen.

-

Produktionsstatus 10.png

„mit Artikelebene“ (2) zeigt zusätzlich alle relevanten Artikel des Auftrags an. Den Status in jedem Artikel prüfen und wenn möglich ändern.


Diese Abfragen sollten regelmäßig (wöchentlich) erfolgen.